Rückblick :

Samstag, 16. März und Sonntag 17. März 2013

Steinway Saal, STUTTGART


Samstag, 26. Oktober 2013

Großer Saal, FELLBACH


Der Klang der Träume
Begegnung mit Poulenc

Audio/Video :

Präsentation :

Im Jahr 2013 wird der 50. Todestag des Komponisten Francis Poulenc begangen.
Er zählt zu den emblematischen Persönlichkeiten der umtriebigen kulturellen Szene der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts in Paris. Francis Poulenc war ein provokanter Geist.
Durch seinen verschmitzten Blick, den er auf seine Zeitgenossen und sein vielfältiges Werk wirft, führt er uns auf eine ganz persönliche Weise in die verschiedenen kulturellen Strömungen seiner Zeit ein.
Der niederländische Schriftsteller Philippe Alkemade, freundschaftlich mit dem Ensemble Novecento verbunden, lädt uns zu einer Reise durch das Leben von Francis Poulenc ein und lässt uns diese faszinierende Persönlichkeit im Laufe verschiedener Begegnungen und Kooperationen, die seine Arbeit prägten entdecken, oder wiederentdecken. Dabei entdecken wir ihn oft überraschend, witzig und poetisch und als einen aufmerksamem Beobachter seines Jahrhunderts.


Extrackt - Auszüge :

Dichterhände
Musikerhände,
ein Schwung,
all diese Hände vom Herzen geleitet.
Eine Lokomotive im Baum, qualmend und stampfend…
Richtung Bahnhof de la Bastille,
Die Avenue Daumesnil hinunter dampfend.
Und Paul, der nicht auf seine Gesundheit achtet.
Wahrlich, das ist ein schöner Tag,
Ein schöner und guter Tag,
Dahinschwindend auf einer weißen Straße,
Richtung Bahnhof de la Bastille,
Die Avenue Daumesnil hinunterdampfend.
Entlang der schönen Melodien, die unsere Augenlieder wiegen.

Und die Hände der Musiker…

Philippe Alkemade


Programm :

Auszüge aus Poulencs Kammermusikrepertoires
Sonaten
Zwei Klarinetten; Violine und Klavier;
Cello und Klavier; Flöte und Klavier;
Klarinette und Klavier; Klarinette und Fagott;
Oboe und Klavier
Banalités «Hôtel» für Stimme und Klavier
Promenade «En Auto» für Klavier
Un joueur de flute berce les ruines für Flöte
Sextuor für Flöte, Oboe, Klarinette, Fagott,
Horn, Klavier

Anschließend laden wir Sie herzlich ein
zu einem Gespräch mit den Künstlern und
zum Genuss einer «Charlotte» zusammen
mit einem Glas Wein «Vouvray», dem
Lieblingswein von Francis Poulenc.



Rudolf Guckelsberger, Erzähler

Catherine Swanson, Stimme
Hanna Mangold, Flöte
Nicole Kern, Klarinette
Frank Bunselmeyer, Klarinette
José Luis Garcia Vegara, Oboe
Sebastian Mangold, Fagott
Nadja Helble, Horn
Muriel Bardon, Violin
Jan Pas, Cello
Stefano Vismara, Klavier